Das war die erste Schnapsidee:
Die vor Jahren mal zum Motto des Zwölferrates der Hakofreunde Weiher, beim weihermer Nachtumzug wurde.
Die Schnapsidee hat gewisse Herren, niemals wieder los gelassen und hat sich immer tiefer, unauslöschbar in ihre Gehirnwindungen eingebrannt.
Einige Jahre und unzählige Biertischdiskussionen später, wird diese zunächst mal nicht wirklich ganz ernst gemeinte Idee, brutale Realität. Boah!
Ja, tatsächlich, es haben sich 6 wackere Recken aus der Szene gefunden, die, nicht mit einem Hako, sondern mit vier Agria 1700 mit
Triebachshängern nächsten Juni nach Südfrankreich fahren wollen.
Agria 1700 deshalb, weil das halt doch die ultimative, fast unkaputtbare, in der 50ern gebaute Maschine für echte Männer auf der
Reise ist und der über die Zapfwelle angetriebene Triebachshänger, die Fahrt doch etwas einfacher und bequemer macht.
Zudem sieht es so aus, als ob die Kultfirma AGRIA in Möckmühl, sich sehr hilfsbereit zeigt und unseren Reisetrupp mit frischen und drehmomentstarken Dieselmotoren versorgen will!?
Im Prinzip, müsste man die Aktion umtaufen in: „Mit der AGRIA nach Nizzia“! Das holpert zwar etwas, ist aber sachlich richtig.
Die Namensgebung wird sicher noch ausgiebig ausdiskutiert werden.
Bei solchen großen Ereignissen, brauchts immer viele helfenden Hände, viel „know how“, viel Ergeiz, Mut und Durchhaltevermögen,
viele Teile und Ersatzteile und viele Euros!
Was heißen soll, es sind Alle aufgerufen, die unterstützen wollen, egal wie. Ob als Sponsoren, als Helfer bei der Vorbereitung,
als Ersatzteilspender, als Spender von Betriebs- und Schmierstoffen oder als Marketender, der sich an der Verpflegung beteiligt.
Den Sponsoren und denen die es noch werden wollen, sei gesagt, der ADAC, der bei der Routenplanung und auch auf der Fahrt aktiv
unterstützt wird einen großen Bericht der Reise in seinen Medien veröffentlichen, der SWR stellt ein Filmteam ab, das über die Entstehung
und Durchführung berichtet und diverse Zeitungen haben auch schon ihre aufdringlichsten Paparazzi ausgesandt. Da wäre es doch schade,
wenn genau Ihr Firmenname nicht auf der Plane oder Bordwand zu sehen wäre.
Alle die etwas spenden oder sponsern möchten, wenden sich bitte direkt an Meinrad Spengler unter: Hakoopa@gmx.de oder 0170/7576666!
Die Reiseroute führt auf deutscher Seite bis nach Rastatt, dort über den Rhein und über Land- und Nebenstrassen durch gaaaaaanz Gallien,
bis zum Fürstentum am Mittelmeer.
Nach heutigen Erkenntnissen, wird der Start am Mittwoch den 13.06.2012 um 10:00 Uhr auf dem Kirchplatz in Weiher erfolgen.
Alle Mitglieder und Freunde sind willkommen um dieses große Ereignis gebührend zu feiern, eine Abschiedsträne zu weinen, mit
weißen Taschentüchern zu winken oder auch nur den Jungs um Tilo Wagner, Simon, Meinrad Spengler, Steffen Bollheimer,
Herbert Künz und Stefan Peter eine gute Reise zu wünschen.
 

Weitere Infos folgen!